Umzugshilfe

UmzugsserviceVor dem Einzug steht der Umzug. Damit dieser reibungslos verlaufen kann, gilt es einige wenige Punkte zu beachten. Gerne können Sie sich mit unseren Tipps ihren persönlichen Leitfaden erstellen.

Die Terminfindung eines Umzugs innerhalb von oder nach Hannover

Starten Sie mit der Überlegung, zu welchem Termin der Umzug stattfinden soll. Hierbei müssen Sie berücksichtigen, ob der Umzug durch ein Unternehmen oder mit Hilfe von Privatpersonen vollzogen wird.

Wollen Sie ein Umzugsunternehmen engagieren so ist es ratsam, den Tag des Umzugs auf einen der ersten drei Wochentage zu legen. So haben Sie die Möglichkeit am vorherigen Wochenende die letzten Sachen einzupacken und zu organisieren. In den Tagen nach dem Umzug einschließlich dem Wochenende können Sie die Kartons ausräumen, Behördengänge erledigen und Ordnung schaffen.

Bei einem eigenständig organisierten Umzug mit privaten Helfern ist die Wahl eines Wochenendes ratsam. Die Helfer haben hier in der Regel mehr Zeit und sind flexibler in der Tagesplanung. Sprechen Sie Ihren Wunschtermin nach Möglichkeit mit Ihren Bekannten ab, sodass am Umzugstermin genügend Kräfte zur Verfügung stehen.

Nachdem die personelle Frage geklärt ist, müssen Sie eine Transportmöglichkeit sicherstellen. Hierfür gibt es verschiedene Anhänger und Transporter, welche privat stunden- oder tageweise gemietet werden können. Damit am Umzugstermin das gewünschte Fahrzeug erhältlich ist, sollte dieses rechtzeitig reserviert werden.

Umzugshilfen in Hannover und Umgebung mit HGM

Die Beauftragung einer professionellen Umzugshilfe in Hannover bietet viele Vorteile. Sie selbst müssen zum Beispiel keine Möbel oder ähnliches transportieren. Zusätzlich wird das Verpackungsmaterial für den Umzug durch das Unternehmen gestellt und wenige Tage nach dem Umzug wieder abgeholt, sodass Sie keinen Müll haben.

Gleichzeitig kann der Ab- und Aufbau nach Wunsch ebenfalls dazu gebucht werden. Einen weiteren großen Vorteil bietet Ihnen der feste Tagesablauf, welcher Ihnen durch das von Ihnen engagierte Unternehmen mitgeteilt wird. Das bietet große Planungssicherheit. Sicherheit bietet Ihnen ebenfalls der Kostenvoranschlag, welcher nach einer vorherigen Besichtigung des Unternehmens der umzuziehenden Waren an Sie ausgestellt wird.

Somit haben Sie keine Überraschungen und Mehrkosten zu erwarten. Allerdings sollten Sie bei der Beauftragung eines Umzugsunternehmens den Kosten-Nutzen-Faktor nicht außer Acht lassen. Bei einem Umzug unter der Woche müssen unter Umständen Urlaubstage investiert werden. Außerdem kann ein Unternehmen Kostenintensiver sein, als der selbstorganisierte Umzug mit gemieteten Fahrzeugen und privaten Umzugshelfern.

Der eigenständig organisierte Umzug innerhalb von Hannover bietet Flexibilität. Sie selbst bestimmen die Uhrzeit zu welcher Ihre Umzugshelfer vor Ort sein sollen, die Reihenfolge des Transports der Möbelstücke und Kartons und Pausen in denen Sie die bisher transportierten Einheiten verräumen können.

Einen weiteren Vorteil bietet die eigene Gestaltung und Überwachung des Kostenrahmens. Denn im Vergleich zu einem Unternehmen kann diese Variante kostengünstiger für Sie ausfallen. Allerdings bergen Umzüge welche man selbst organisiert auch häufig Risiken.

Die zugesagten hannoveraner Umzugshelfer können beispielsweise kurzfristig verhindert und Ihnen somit nicht behilflich sein. Ebenfalls kann es während des Umzugs zu Schäden an Ihren Möbeln kommen, für die Sie selbst Haften müssen.

Des Weiteren kann der von Ihnen gesetzte Kostenrahmen durch unvorhergesehene Zwischenfälle überschritten werden. Zusätzlich fallen in der Regel auch Kosten für die Verpflegung der Helfer an, welche Sie gegenüber eines Umzugsunternehmens nicht haben.

Zusammenfassend lässt sich demnach kein einzig richtiger Weg ermitteln. Wichtig ist, dass der Umzug und dessen Durchführung Ihren Wünschen und Möglichkeiten entsprechen.

Sprechen Sie uns an, wir erstellen für Ihren Umzug ein Konzept und haben Fachpersonal vor Ort.

Die Zeit nach dem Umzug

Nach Ihrem Umzug müssen einige Behördengänge erledigt werden. Bei einem Ortswechsel ist es wichtig, dass Sie in Ihrem nun zuständigen Einwohnermeldeamt den Umzug und die neue Adresse anzeigen. Die Ummeldung muss innerhalb einer Woche nach Einzug erfolgen.

Sollten Sie diese Frist versäumen, kann es zu einer Bußgeldzahlung kommen, deren Fälligkeit und Höhe im Ermessen des jeweiligen Einwohnermeldeamts liegt. Eine Einzugsbestätigung ist seit dem 01.06.2004 nicht mehr notwendig.

Außerdem können Sie bei der Post einen Nachsendeservice anmelden. Dadurch wird Ihre Post, welche noch an die alte Adresse gesendet wird, 12 Monate lang an Ihre neue Adresse weitergeleitet. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass keine wichtigen Dokumente auf dem Postweg verloren gehen.
Weitere Adressaten für Ihre neue Anschrift sind unter anderem Ihr Arbeitgeber, Ihr Bankinstitut und die Krankenkasse. Diese sollten ebenfalls zeitnah über den Wechsel der Anschrift informiert werden.

Alle anderen Stellen zeigen sich im Laufe der nächsten Wochen auf und können dann von Ihnen informiert werden.

Hannover Gebäudemanagement GmbH
Rotenburger Straße 26
30659 Hannover
Telefon: 0511 26093960
Fax: 0511 26093970
E-Mail: info@hgm-hannover.de
Web: www.hgm-hannover.de

Rufen Sie uns an:
(0511) 260 939 60

Back to Top